Aktuell

Dozenten gesucht für Attendorn und Umgebung

Ständig neue Kursangebote im Programm der Volkshochschule des Kreises Olpe erfordern ein vielköpfiges Dozententeam. Daher ist die VHS aktuell wieder entlang der Bigge, besonders in und um Attendorn, auf der Suche nach neuen Dozentinnen und Dozenten, die auf Honorarbasis Kursangebote machen. Der  Arbeitskreis VHS-Arbeit, der Attendorner Lokalpolitiker regelmäßig mit dem VHS-Leiter zusammenführt, unterstützt die Bemühungen aus Olpe, den Kreis der Dozentinnen und Dozenten im Raum nördlich des Biggesees zu erweitern.

Christoph Hesse, Dezernent im Attendorner Rathaus: „Wenn unsere Mitbürger ihr Wissen und ihre Kenntnisse zur Verfügung stellen, dann werden ortsnahe Angebote leichter möglich. Denn derzeit kommt der größte Teil der Dozentinnen und Dozenten eher aus Olpe. Hier ist Verstärkung nötig, um in Attendorn ein noch attraktiveres Angebot bereitstellen zu können.“

Besonders gesucht sind im Bereich Sprachen Dozenten für Englisch, auch vormittags, und vor allem Dozentinnen und Dozenten für Deutsch als Fremdsprache, insbesondere auch für den Bereich der Alphabetisierung, möglichst mit der Akkreditierung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Neue Ideen und Köpfe sind auch gefragt im Bereich Persönliche und Berufliche Bildung. Hier sind Menschen gesucht, die als Dozentinnen und Dozenten für die Themenfelder Finanzbuchführung, Marketing, Persönlichkeitsentwicklung und Selbstmanagement sowie Büroorganisation qualifiziert sind.

Voraussetzung für eine Dozententätigkeit ist eine gute Idee für ein Kursangebot und die fachliche Qualifikation, um das Angebot kompetent und gut verständlich zu verwirklichen. „Dabei spielen neben Fachwissen besonders auch kommunikative Fähigkeiten eine Rolle“; erläutert VHS-Leiter Jochen Voß. „Entscheidend sind jedoch zunächst das Engagement und die Bereitschaft, Wissen und Erfahrungen mit anderen zu teilen. Daher unterstützen wir die Dozenten durch regelmäßige praxisnahe Weiterbildungsangebote“.

Birgit Haberhauer-Kuschel, die wie Martin Sporer auch im Arbeitskreis mitarbeitet, ergänzt: „Wer bereit ist, andere Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines Kurses von den eigenen Fähigkeiten, Kenntnissen und Fertigkeiten profitieren zu lassen, sollte sich bewerben. Die Leitung der Volkshochschule und die Programmbereichsleiter werden die Interessenten bei der Umsetzung der Kursideen professionell unterstützen...“

Und Marius Becker fügt hinzu: „Jede gute Idee ist gefragt. Auch wer bisher nur wenige Kurserfahrungen sammeln konnte, sollte keine Scheu zeigen, Kontakt mit der Volkshochschule aufzunehmen. Der Weg entsteht beim Gehen.“

Interessenten können ihre Kursidee und die Kurzbewerbung direkt per E-Mail übersenden an: info(at)vhs-kreis-olpe.de oder telefonisch einen Gesprächstermin vereinbaren unter 02761-923630.

Bei Bedarf wird die Volkshochschule des Kreises Olpe zu einem Infogespräch in Attendorn eingeladen. Dort können dann weitere Fragen geklärt werden.