Aktuell

Heribert Prantl zu Gast in der Volkshochschule des Kreises Olpe: Vom kleinen und großen Widerstand in der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik

Unter dem Motto „zusammenleben.zusammenhalten“ lädt die Volkshochschule des Kreises erneut ehrenamtlich Engagierte in Vereinen, Verbänden und kommunalen Parlamenten aus den Städten und Gemeinden des Kreises ins Forum des Weiterbildungszentrums in Olpe ein. Die im Dezember mit Norbert Lammert begonnene Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt am 27. Januar um 18:00 Uhr mit einem Vortrag von Professor Dr. Heribert Prantl, ehemaliger Chefredakteur der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG. Sein Thema: Vom kleinen und großen Widerstand - was Demokraten des Alltags zur  gesellschaftlichen Veränderung und (an-)ständigen Erneuerung beitragen können.

 

Unsere Gesellschaft driftet auseinander. Zahlreiche Veränderungsprozesse belasten den gesellschaftlichen Zusammenhalt und begünstigen soziale wie ökonomische Spaltungen. Das gesellschaftliche Klima wird schärfer, der Umgang der Menschen wird immer ruppiger… Gleichzeitig wird es schwerer in Feuerwehren und Sportvereinen, Schützen- und Naturschutzvereinen, bei Pfadfindern, Diakonie und Caritas, auch in den Kommunalparlamenten, Verantwortungsträger zu finden… Viele Menschen sind froh, wenn sie Beruf und Familie einigermaßen unter den Hut bekommen. Doch gerade angesichts der großen und kleinen Krisen ist Solidarität unter den Bürgern gefordert. Wie können wir da gegenhalten? Wie geht Ehrenamt in aggressiven Zeiten? Wie können große und kleine Demokraten im Alltag ihren Beitrag leisten zum gesellschaftlichen Zusammenhalt?

 

Professor Dr. Heribert Prantl studierte Rechtswissenschaft, Geschichte und Philosophie und absolvierte parallel dazu seine journalistische Ausbildung. Er war Richter an bayerischen Amts- und Landgerichten, Staatsanwalt und Justiz-Pressesprecher. 1988 wurde er leitender Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, seit 2011 Mitglied der SZ Chefredaktion. Zum 1. März 2019 hat Prantl seine Ämter abgegeben, bleibt der Zeitung aber als ständiger Autor und Kolumnist erhalten.

Zum Jahreswechsel charakterisierte er das Jahresendgefühl als bang, ein Gefühl diffuser Unsicherheit. Was kann man tun? Prantl wird in seiner pointierten Art sicher Mut machen und Ideen vortragen, wie wir unser Gemeinwesen hier im Sauerland weiterentwickeln können. Im Anschluss daran ist Raum für Austausch und Dialog.

 

Die Veranstaltung ist entgeltfrei. Aufgrund der begrenzten Anzahl freier Plätze ist eine Anmeldung unter der Kursnummer 102005 per Tel. +49 2761 94 20 30 00 oder im Internet unter www.vhs-kreis-olpe.de möglich.