Aktuell

Stadt.Land.Welt. – Digitale Vortragsreihe zur Agenda 2030

Mit der langsamen Normalisierung der Verhältnisse angesichts der Pandemie gibt es aktuell neben pernlichen Fragen auch viele gesellschaftspolitische Fragestellungen, die Menschen bewegen. Was werden wir als Gesellschaft aus der Krise gelernt haben? Werden wir unsere Wirtschaft nachhaltiger gestalten oder gibt es danach ein fatales "weiter so oder „jetzt erst recht?

 

Diese und viele weitere aktuelle Fragen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den 17 Zielen / Sustainable Development Goals der Agenda 2030, die von den Vereinten Nationen im Jahr 2015 verabschiedet wurden. Mit der Beteiligung an der Reihe Stadt.Land.Welt  gibt die Volkshochschule des Kreises Olpe Bürgerinnen und Bürger in den Städten und Gemeinden des Kreises Olpe die Gelegenheit, beim Lernen und Diskutieren dabei zu sein.

Am Mittwoch, 16. September 2020, 18:00 Uhr steht das Ziel 4: "Für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen sicherstellen" im Fokus.
Uwe Gartenschlaeger, Stellvertretender Leiter des Instituts für internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV International) und Präsident des Europäischen Erwachsenenbildungsverbandes referiert über Bildung als Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben aller Menschen weltweit. Dabei beschränkt sich Lernen nicht auf Schule und Ausbildung, vielmehr ist Bildung ein lebenslanger Prozess. Die Veranstaltung blickt auf den Stand der Umsetzung in globaler Perspektive: was wurde bisher erreicht und was wird weiterhin nötig sein? Wie sind die aktuellen Herausforderungen durch die Covid-19 Pandemie, insbesondere für die Länder des Globalen Südens? Wie kann verhindert werden, dass die Erfolge der vergangenen Jahre in wenigen Monaten zunichtegemacht werden? An Beispielen guter Praxis wird gezeigt, wie es funktionieren kann und was Individuen, Organisationen und Staaten tun können, damit das Recht auf Lebenslanges Lernen verwirklicht wird.

 

Die Veranstaltung findet online mit einer Dauer von ca. 1,5 Stunden statt. Die Teilnehmenden benötigen ein PC/Laptop oder Handy mit einem Internetanschluss. Fragen und Diskussionsbeiträge können über die Chat-Funktion an die Referierenden gerichtet werden. Die Teilnehmenden sind in der Veranstaltung nicht persönlich sicht- und hörbar, sondern bleiben zu Hause und sind dennoch beim Lernen und Diskutieren dabei. Die Anmeldung erfolgt bei der VHS unter der Kurs-Nr. 202-102058 im Internet unter www.vhs-kreis-olpe.de oder telefonisch unter +49 2761 9420 3000. Die Teilnahme ist kostenfrei. Allen Angemeldeten übersendet die VHS zwei Tage vor der Veranstaltung den entsprechenden Zugangslink.

Die Vortragsreihe, die die VHS interessierten Bürgerinnen und Bürgern in den Städten und Gemeinden des Kreises Olpe anbietet, ist eine Kooperation zwischen Engagement Global, dem Deutschen Volkshochschulverband DVV sowie dem Bayerischen und Baden-Württembergischen Volkshochschulverband. Im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD) bietet sie entwicklungspolitische Bildungsangebote für Menschen in ländlichen Räumen.