Aktuell

VHS-Kino in Kürze wieder am Start

Unter Coronabedingungen ist in dieser Woche das Team hinter der VHS-Kinoreihe Der besondere Film im neuen Kino JAC in Attendorn zusammengetroffen, um Perspektiven für die nächste Staffel zu entwickeln. Die Krise und die Vollbremsung für die Kinos bestimmten zunächst das Gespräch.

Seit März ruht der Kinobetrieb hier und auch in den anderen Kinos im Kreis Olpe.

„Da ist es gut, dass wir durch die VHS-Kinoreihe im guten Kontakt sind“, sagt Stefan Brögeler, der Theaterleiter des Olper Cineplex. „Denn dadurch sind wir hier im Kreis ständig in gutem Austausch. Das bewährt sich auch im Blick auf die jetzige Lage. Andere Marktteilnehmer mit Konkurrenzstandorten gehen da ganz anders miteinander um.“

„Ich bin einfach froh, wenn diese verrückte Zeit zu Ende geht!“ Christin Hanses ist erleichtert. „Unsere Wohnung in Lennestadt befindet sich ja direkt über dem Kino. Es ist einfach gruselig, jeden Tag durch das dunkle und kalte Foyer zu gehen. Das zieht richtig runter.“ „Jetzt ist Ablenkung gefragt“, sagt Kinoexpertin Beate Dresbach. „Ich bin sicher, Feelgood-Kino und große Emotionen werden jetzt besonders gut laufen.“

Geplant ist in den Kinos zunächst ab 02.07. ein eingeschränkter Spielbetrieb nur an den Wochenenden. Der tägliche Spielbetrieb dürfte ab Mitte Juli wieder starten. „Endlich wieder Gäste in unserem Kino“, Stefan Brögeler ist echt erleichtert. „Neben neuen Blockbustern und tollen Familienfilmen soll natürlich auch das Arthaus-Kino weiter im Programm bleiben. Gerne werden wir die langjährige und erfolgreiche Kooperation mit der VHS des Kreises Olpe weiterführen.“

Da es aufgrund der Krise kaum neue Filme am Markt gibt, wird die VHS-Kinoreihe ab August drei Filme ins Programm aufnehmen, die aufgrund der Schließung ausgefallen sind. Das werden im August „ Das Wunder von Marseille“, im September „Fisherman’s Friends“ und im November „Der Fall Collini“ sein. Dazu kommen im Oktober „Harriet – Der Weg in die Freiheit“, im Dezember „Little Women“ und im Januar „La Verite – Leben und lügen lassen“.

„Es ist ein gutes Signal, dass wir gerade jetzt in Krisenzeiten in drei Städten im Kreis Olpe eine attraktive Mischung von Wohlfühl-Kino und hochwertigen Arthouse-Filmen bürgernah auf die Kinoleinwand bringen“, fasst VHS-Leiter Jochen Voß zusammen. „Ich freue mich jedenfalls, dass die Kinobetreiber unsere Reihe so engagiert unterstützen. Aus der langjährigen Zusammenarbeit weiß ich verlässlich, dass ein gesundheitlich bedenkenfreies Kinoerlebnis garantiert ist.“

Die ausführlichen Informationen zu der VHS-Kinoreihe finden sich ab sofort unter www.vhs-kreis-olpe.de.