Aktuell

Vielfalt leben im Weiterbildungszentrum des Kreises Olpe

Berufskolleg, Volkshochschule und Weiterbildungskolleg des Kreises Olpe sind Lernorte, an denen gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz und Respekt gelebte Praxis im täglichen Miteinander des Lebens und Lernens sind. Die Leiter der drei Einrichtungen machen das jetzt gemeinsam mit einer Tafel im Foyer des WBZ deutlich. Eine Vielzahl von Flaggen unterschiedlicher Länder und Nationen bildet den Schriftzug „Vielfalt leben!“, die Logos der drei Kreiseinrichtungen der Berufs- und Weiterbildung  stehen  wie bekräftigende Unterschriften  darunter.

 

„Das schulische Miteinander aller, die hier lernen, ist von einem Klima der gegenseitigen Achtung und Anerkennung individueller Eigenheiten geprägt“, so Bernard Schmidt, der Leiter des Berufskollegs. „Seit wir den Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ führen dürfen, sind die klaren Zeichen gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt im Schulalltag mehr als gegenwärtig.“ Ulrike Harnisch vom Weiterbildungskolleg ergänzt: „Wir alle sind hier engagiert unterwegs, um dieses positive Klima, das hier übergreifend in den drei Einrichtungen herrscht, zu fördern und bewahren.“

Als kommunal verankerte Beruf- und Weiterbildung sehen sich die drei Einrichtungen mit vielen anderen zusammen als verlässliche Stabilitätsfaktoren für unsere freie und demokratische Bürgergesellschaft im Kreis Olpe. Eigeninitiative der Lernenden und Lehrenden, weltanschauliche und parteipolitische Neutralität, soziale Gerechtigkeit, Toleranz und Pluralität sind die Basis der Beruf- und Weiterbildungsarbeit. „Diese Grundhaltungen fördern demokratischen Zusammenhalt“, fasst VHS-Leiter Jochen Voß zusammen.  „Egal welche Bildung, Herkunft oder Hautfarbe Menschen haben, mit Engagement und Solidarität schaffen wir sprachliche, berufliche und kulturelle Integration. Das gemeinsame Lernen von Generationen, Nationalitäten und Kulturen ist hier bei uns im WBZ gut gelebte Praxis.“

Mit dieser Initiative „Vielfalt leben“ setzen die drei Einrichtungen ein klares Signal gegen Spaltung und für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Sich begegnen, unterschiedliche Positionen und Meinungen austauschen, miteinander und voneinander lernen - das schafft Zusammenhalt. Bildung befähigt jeden einzelnen an der Gesellschaft teilzuhaben, sich selbst weiterzuentwickeln, mit anderen, in persönlicher Hinsicht, in beruflichen und bürgerschaftlichen Kontexten.